Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle Garbsen
Mo.-Do.:   7.30 - 16.30 Uhr 
Fr.: 7.30 - 13.00 Uhr






Geschäftsstelle Osnabrück
Mo.-Do.: 8.00 - 16.30 Uhr 
Fr.: 8.00 - 13.00 Uhr
Zum Thema "elektronisches Nachweisverfahren bei der Entsorgung von Abfällen im Kfz-Betrieb" erhalten wir immer  wieder Rückfragen aus den Betrieben. Aus diesem Grund möchten wir sie mit den Anlagen hier im download weiter informieren.

Im Einzelnen geht es darum, das Kfz-Betriebe ab dem 1. April 2010 an dem sogenannten elektronischen Nachweisverfahren bei der Abfallentsorgung teilnehmen müssen.
Dies ist aber nur dann gesetzlich festgelegt, wenn bei dem Kfz-Betrieb pro Abfallschlüsselnummer mehr als 20 Tonnen gefährlicher Abfall/Jahr entstehen. In der Regel fällt diese Menge in den Kfz-Werkstätten nicht an.

Informationen mit alle wichtigen Punkten für die Durchführung einer gesetzeskonformen Abfallentsorgung, sowie einen Abfallkatalog können Sie über unsere Geschäftsstellen erhalten.

Stand: April 2010