Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle Garbsen
Mo.-Do.:   7.30 - 16.30 Uhr 
Fr.: 7.30 - 13.00 Uhr






Geschäftsstelle Osnabrück
Mo.-Do.: 8.00 - 16.30 Uhr 
Fr.: 8.00 - 13.00 Uhr
Die Zahl der im Einsatz befindlichen Kältemittel für Fahrzeugklimaanlagen hat sich in den vergangenen Jahren erhöht. Hintergrund waren die Anforderungen an den Klimaschutz auf der einen Seite und auf der anderen Seite die teils aggressiven Diskussionen über Gefahren, die von neuen Kältemitteln ausgehen – ein Klimastreit wurde ausgetragen. Heute kristallisiert sich heraus, dass künftig mittel- und langfristig drei verschiedene Kältemittel in Werkstätten im Zuge der Reparatur an Klimaanlagen verarbeitet werden müssen. Zu den Anforderungen an die Mitarbeiter diesbezüglich herrscht Unsicherheit.

Die Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaSchV) beschreibt nur Vorgaben bezüglich der Rückgewinnung von R134a – hier ist eine Ausbildung/Sachkundeschulung erforderlich in der Form eines Lehrganges nach der Verordnung (EG) NR. 307/2008. Die Kältemittel R1234yf und R744 (CO2) werden in der Chem-KlimaSchV nicht beschrieben, hierzu ist eine Novellierung zum Jahresstart 2017 avisiert. Sowohl R134a als auch R1234yf werden jedoch in der EU-Verordnung 517/2014 als fluorierte Kohlenwasserstoffe erfasst und somit auch eine entsprechende Sachkunde gefordert. Arbeiten an entleerten Klimaanlagen (unabhängig vom Kältemittel) bzw. Arbeiten ohne eine Berührung mit dem Kältemittel (Druckprüfungen, Wechsel des Innenraumfilters etc.) können von Personen, die eine Ausbildung im Kfz-Handwerk erfolgreich abgeschlossen haben, grundsätzlich durchgeführt werden.

Der Sachkundenachweis ist hier trotzdem zu empfehlen.
Vor allem vor dem Hintergrund der arbeitsschutzrechtlich notwendigen Gefährdungsbeurteilung ist eine ausreichende Sachkunde ebenfalls sehr wichtig.

Der Umgang mit R1234yf fordert eine Schutzausrüstung und bei Klimaanlagen, die mit R744 befüllt sind, ist in Bezug auf die hohen Drücke eine Unterweisung und der Hinweis auf Gefahren zwingend notwendig. Das untenstehende Schaubild, visualisiert die Anforderungen auf einem Blatt.

Bei Rückfragen steht unser Team gerne zur Verfügung.




Stand: Juni 2016