Geteilter Post ist kein halbes Leid - Kennzeichnunspflicht

Achten Sie darauf, nicht den Fehler zu machen, den zuletzt 26 Autohäuser gemacht haben: Die Händler teilten auf Facebook einen Post von ihrem Automobilhersteller.
Der geteilte Post des Herstellers lautete: „Automobilhersteller X, Glänzende Nachrichten für alle Fahrzeugmodell Y Fans! Unser praktischer Fahrzeugmodell Y 1.2 Benziner konnte beim ADAC Autokosten-Check für Kleinwagen ein ... Mehr ansehen“.

Vorschriften der Pkw-EnVKV erschienen jedoch erst nach einem weiteren Klick. Das LG Osnabrück (Urteil vom 17.12.2021, Az. 13 O 230/21) sah hierin einen Verstoß gegen die notwendigen Kennzeichnungspflichten, da die Verbrauchsinformationen erst nach einem zusätzlichen Klick und damit zu spät angezeigt wurden.

Der Unterlassungsanspruch der Deutschen Umwelthilfe wegen unlauterer Werbung wurde vom Gericht deswegen bejaht.

Achten Sie auch bei Posts über Facebook darauf, dass die notwendigen Pflichtangaben nach der Pkw-EnVKV rechtzeitig erscheinen.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.